Anorak2

anorak. – hollow/memo: Jetzt schon heiß geliebt

Eine Review von Laura van Tango.

anorak. erfinden das Emocore Rad nicht neu. Und das ist ein Kompliment. Gemixt von Vince Ratti aus den Skylight Studios, der schon mit Title Fight, Citizen und Turnover arbeitete, und gemastert von Kim Rosen (Title Fight, Pianos Become The Teeth, La Dispute) fügen anorak. sich auch klanglich in die Reihe ihrer The Wave Vorgänger ein. Dabei bleiben sie durch gekonnt krachig-melodiöse Arrangements und stimmlich bemerkenswert umgesetzte, hoch emotionale Lyrics authentisch. 

Es ist also kein Zufall, dass anorak. einen Teil ihrer bevorstehenden Tour als Support der weit und breit heißgeliebten Love A bestreiten werden. 

Anorak_Hollow_Memo_k

Wer sich live von anorak. aufwühlen lassen will, kann das zu folgenden Terminen: 

22. September: Oberhausen, Druckluft (+ the deadnotes)
1. Oktober: Rostock, Peter Weiss Haus (+ Love A)
2. Oktober: Bremen, Tower (+ Love A)
12. Oktober: Karlsruhe, P8
13. Oktober: Innsbruck (AT), Jellyfisch (+ I Saw Daylight)
14. Oktober: Graz (AT), Sub (+ I Saw Daylight)
15.. Oktober: Wien (AT), Venster 99 (+ I Saw Daylight)
16. Oktober: Freiburg, KTS
20. Oktober: Saarbrücken, tba (+ Hey Ruin)
21. Oktober: Diez, Habibi (+ Indecent Behavior)
27. Oktober: Wiesbaden, Kulturpalast (+ Hey Ruin)
28. Oktober: Gießen, AK44 (+ I Saw Daylight)
29. Oktober: Münster, Baracke (+ Hey Ruin)
30. Oktober: Bielefeld, AJZ

hollow/memo out now auf allen bekannten Streamingportalen: 
SPOTIFY
DEEZER
BANDCAMP
SOUNDCLOUD 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *