kmfdm-rocks-milestones-reloaded

KMFDM: ROCKS – Industrialklassiker im freshen Gewand

Review von Thorsten Wilms

KMFDM. Klar, die kennt man. Aus Clubs, von Festivals, von aktuellen Industrialgrößen, die sich voll Ehrfurcht auf die deutsche Legende beziehen. Aber wie viele von euch kennen die Songs der Truppe um Sascha Konietzko und Lucia Cifarelli wirklich von Herzen? Auf einer der letzten Headlinertouren der Band musste ich feststellen: nicht so viele, wie sie es verdient hätten.

„ROCKS – Milestones Reloaded” ist ein Album, das das ändern könnte. Nach 32 Jahren Bandgeschichte legen Gründer Konietzko und Co-Sängerin Cifarelli, die seit 1999 mit an Bord ist, ein Werk vor, das die besten Tracks von Kein Mehrheit Für Die Mitleid (auch oft als „Keine Mehrheit für die Minderheit” oder sogar „Keine Macht für Depeche Mode” interpretiert) sammelt und neu interpretiert oder neu gemixt vorlegt. Das lässt viele der Klassiker nicht nur im neuen Licht erscheinen, sondern zeigt, dass viele der Tracks schon zum Datum ihrer Entstehung zeitlos waren. Sie bedürfen keiner Überarbeitung, klingen aber trotzdem neu, modern und frisch. Das freut alte Hasen, die Szenehits in neuem Gewand entdecken zu können, sollte aber auch endlich jene zum Reinhören bewegen, die alles von Ministry bis Rammstein abfeiern und den Gründern des Genres noch kein Ohr geliehen haben.

Ganz nebenbei: „ROCKS – Milestones Reloaded” eignet sich perfekt als Soundtrack für sportliche Betätigung, gleich welcher Art. 

KMFDM: ROCKS – Milestones Reloaded
earMUSIC
September 2016
KMFDM bei Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *