14045203_1107943502630825_8358848_o

Vincent Lentzsch Shirtdesign: DIY-Mystik nicht nur für Krähenfans

Rough gezeichnete Krähen, Ziegenköpfe und Mondsicheln – die Motive, die Vincent Lentzsch auf Shirts und Taschen printet, sind morbide, dunkel, zurückgenommen. Der 1986 geborene Rheinländer entschied sich vor rund fünf Jahren, eigene Shirts zu entwerfen, an sich nicht spektakulär, wenn man überlegt, dass vermutlich schon mal jeder Zweite einen ähnlichen Gedanken hatte. Das Besondere aber an Lentzschs Shirtproduktion ist: Er zog und zieht es durch und verkauft inzwischen nicht nur T-Shirts für Jungs und Mädels, sondern auch Jutetaschen und Accessoires. Und das durchaus erfolgreich.

„Im Grunde wollte ich immer mein eigenes Ding machen“, erzählt der gebürtige Mönchengladbacher, „diese DIY Punk Attitüde wie bei den Misfits, hat mich als Jugendlicher total angesprochen. Das war der Ausgangspunkt. Und nachdem Gehversuche mit einer Band und einem Filmprojekt nicht so recht gefruchtet hatten, wollte ich etwas tun, das alleine funktioniert.“

Crow Women Shirt - Black

Beim Zeichnen sei der Groschen dann gefallen, so Vincent. „Da ich Sachen von Pushead und anderen Leuten immer mochte und Leute an meinen Zeichnungen etwas fanden, kam der Gedanke, selbst Shirts zu designen. Das hat sich dann verselbstständigt.“

Geplant sei sein Werdegang als Shirtdesigner nie gewesen, vielmehr etwas, das sich entwickelt habe. Und während ich mir seine „Machwerke“ anschaue, denke ich mir, dass genau hier das Geheimnis des Lentzschen’ Erfolgs liegt – hier ist jemand am Werk, der aus Leidenschaft designt und zeichnet, niemand, dem es nur um den schnellen Euro geht.

Crow Women Shirt - Red

Überhaupt spielen Authentizität und Offenheit für den 30-Jährigen, der unter anderem Queen, ZZ Top, John Carpenter, Mastodon, Motorjesus, Elvis und Bruce Springsteen zu seinen musikalischen Helden zählt, eine große Rolle. Er habe sich nie als Teil einer Szene gesehen, sich nie als Punk oder Metaller bezeichnet, denn das Denken in Schubladen sei ihm fremd. Persönlichkeiten, die ihn inspirieren, finden sich demnach auch in sämtlichen Bereichen, Musik, Kunst und Literatur – George Romero, Stephen King, Danzig oder Henry Rollins, alles Menschen, die ihr Ding durchziehen, die sich engagieren. „Ich finde ein Engagement für eine wertvolle Sache wichtig“, sagt Vincent Lentzsch, „einfach nur zu sagen ,Oh, ich bin ja so anders!’, bringt’s nicht.“  

Was inspiriert Vincent Lentzsch, wenn er ein neues Shirtmotiv entwickelt? „Die Motive basieren auf Bleistiftzeichungen. Generell ist da ein Hang zu archaischen und mystischen Sachen. Horror natürlich auch“, antwortet Lentzsch. „Das ,Left Hand Motiv’ war zum Beispiel inspiriert durch die ,Left Hand’ Songs von Samhain/Danzig.“

Left Hand-Skull Men Shirt

Eine bestimmte Zielkäuferschaft hat Vincent Lentzsch nicht im Sinn, wenn er an seinen Entwürfen feilt. „Ich mache das tatsächlich nicht für irgendwen, sondern weil mir danach ist. Ich kann mir zwar zusammenreimen, dass ein Drachenmotiv ganz sicher super bei der Fantasygemeinde ankäme und das dann zum Beispiel auf der RPC, der Rollenspiel Convention in Köln, verkaufen, aber das wäre nicht mehr ehrlich.“ Dennoch genieße er es, wenn ihm Leute ein Lob für seine Arbeit aussprechen. „Das gibt mir wirklich was.“

Gibt es Motive, die besser ankommen als andere? Werden Shirts mit Krähendruck häufiger geordert als die mit einem gezeichneten Halbmond? Vincent nickt mit dem Kopf. „Wie ich festgestellt habe, gibt es eine nicht zu unterschätzende Anzahl von Krähenfans. Der Halbmond findet nicht soviel Anklang, den finde ich aber viel cooler. Da wird man eher darauf angesprochen, ob das ein Statement für oder gegen den Islam sein soll.“ Er grinst. „Die Inspiration kommt lose von einem Tabletopspiel namens ,Die Claymore Saga’, es spielen also keine religiösen Gedanken eine Rolle.“ 

Unser Fazit? Gute Shirts, gute Designs, guter Typ. Gerne supporten!

Wenn ihr neugierig auf die Shirtdesigns von Vincent Lentzsch geworden seid, stattet ihm doch einen virtuellen Besuch ab. Hier geht es zu seiner Facebookseite, hier zu seinem Shop und hier zu seiner Website.

One Response
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *