s12

Shaggy Nou: Sailor Moon ist meine Inspiration

Shaggy Nou ist Otaku. Und bald auch KinKat? Moment mal… Ota-was? Bevor wir mit der tätowierten Schönen eines der ersten KinKats Sets der neuen Generation realisieren, haben wir die Manga- und Comicliebhaberin zum Interview gebeten. Wir erfahren nicht nur, welche Rolle Sailor Moon und The Amity Affliction in Shaggys Leben spielen, sondern erleben auch auf die Frage nach der Wahl des passenden Schlüppis eine überraschende Antwort …

Die coolen Bilder hat uns die Lichtbildfactory zur Verfügung gestellt.

Die Basics:
Dein Künstlername / Login bei KinKats: Shaggy Nou
Geburtsjahr: 1994
Sternzeichen: Widder
Deine Bodymods: 8 Piercings (5 im Gesicht), etliche Tattoos,sowohl großflächig als auch klein und versteckt. Weitere werden definitiv folgen aber defintiv weitere! 🙂
Deine Website: Diese und diese hier!
Wie geht es dir GERADE JETZT: Blendend.
Beschreibe dich selbst in drei Worten:
Otaku (Manga/Anime Fanatiker), neugierig, chaotisch.

s02
KinKats: Was war dein erstes Tattoo oder  Piercing? Und was hat dich dazu bewegt, es machen zu lassen? 

Shaggy Nou: Mein erstes Piercing habe ich mir mit 16 stechen lassen. Das war mein Zungenpiercing 🙂 Mein allererstes Tattoo war mein Sailor Moon Tattoo. Ich wollte schon immer eins haben, und Sailor Moon ist ein Anime, von dem ich ganz genau weiß, dass ich es für immer lieben werde. Durch Sailor Moon bin ich in die Anime-/Manga-/Cosplay-/Gaming-Szene reingekommen und habe meine Liebe für das Zeichnen entdeckt. Sailor Moon steht für meine Kindheit und all die wunderbaren Lebenserfahrungen, die man macht, wenn man groß wird. Es ist wahr, dass wir uns manchmal mit unseren Mitmenschen streiten, aber worauf es ankommt, ist, dass man fähig ist, sich zu entschuldigen und sich wieder aufzuraffen. Sailor Moon hat mir gezeigt, dass ich immer an mich glauben soll, egal, was andere denken. Ich wurde in der Schule oft gehänselt, und da hat mir das Lesen oder Anschauen von Sailor Moons Abenteuern geholfen, viele Hindernisse in meinem Leben zu überstehen. Ich bin dadurch selbstsicherer in meinen Entscheidungen geworden und irgendwann dann auch komplett unabhängig davon, was andere von mir denken.

KinKats: Welcher Tattoo-Artist hat dich am stärksten beeinflusst? 

Shaggy: Ich hab keinen speziellen Tattoo-Artist, der mich besonders beeinflusst hat. Es gibt definitiv viele Tattoo-Künstler, deren Stil ich klasse finde, aber die finde ich meistens per Zufall. Ich schaue mir gerne vieles von anderen an und lasse mich davon inspierieren.

KinKats: Was war dein erstes Konzert? Und: Hat es deinen Musikgeschmack beeinflusst?

Shaggy: Mein erstes Konzert war eine Show von Amity Affliction & The Heartland. Gott, war ich damals aufgeregt. Es hat mich aber nicht unbedingt beeinflusst, da ich auch schon vorher total auf diese Musik stand.

KinKats: Was oder wer rockt dich musiktechnisch so richtig?

Shaggy: The Amity Afficltion, Parkway Drive und Stick To Your Guns.

KinKats: Wie würdest du deinen persönlichen Style beschreiben?

Shaggy: Ich finde, das ist sehr schwer zu beschreiben. Outfitmäßig lasse ich mich sehr gerne von vielen hübschen Instagram Girls inspirieren. Aber ich liebe ganz viel Schwarz. Ich kaufe mir auch die meisten Sachen in Schwarz, ich finde die Farbe so wunderschön. Es gibt keine Alternative zu Schwarz für mich.

KinKats: In welcher Stadt shoppst du am liebsten? 

Shaggy: In Köln
.

KinKats: Wer hat dir zuletzt ein Kompliment gemacht und für was? 

Shaggy: Erst letztens. Morgens früh auf einer Party, als ich schon total K.o. aussah und eigentlich nur noch ins Bett wollte, hat mich ein Typ angesprochen und sagte, ich würde total niedlich aussehen, mein Gesamtpaket wäre voll toll.


KinKats: Und was findest du an dir selbst besonders süß, hübsch oder sexy? 

Shaggy: Das kann ich so gar nicht sagen, es gibt eher eine Menge Dinge, die ich an mir zu bemägeln habe. Aber ich mag meine Augen total, meine Beine und meinen Po.


KinKats: Tinder oder Trödelmarkt? 

Shaggy: Trödelmarkt
!

s16

KinKats: Was treibst du gerne in deiner Freizeit? 

Shaggy: Zocken, Mangas lesen und Animes gucken, zeichnen und Freunde treffen
.

KinKats: Gibt es ein Kleidungsstück, das du niemals abgeben würdest? 

Shaggy: Eigentlich liebe ich so gut wie jedes meiner Kleidungsstücke. Ich gebe Sachen nur sehr ungern ab oder werfe sie weg, außer, es geht gar nicht mehr.

KinKats: Was treibst du nach Feierabend oder einem anstrengenden Unitag? Chillen oder Party? 

Shaggy: Es ist mal so und mal so. Meistens chille ich, aber ab und zu, wenn ich total motiviert bin, gehe ich auch feiern. Allerdings bereue ich das meistens danach xD

KinKats: Fleisch, vegan oder irgendwo dazwischen? 

Shaggy: Ich würde sagen, irgendwo dazwischen 😀

KinKats: Wie sieht dein perfekter Tag aus? 

Shaggy: Es gibt keinen perfekten Tag für mich. Ich finde, man sollte jeden Tag für etwas Sinnvolles nützen 🙂

s14
KinKats: Oma-Schlüpfi, Hipster Panties oder String? 

Shaggy: Alle drei! :D


KinKats: Hast Du ein Traumauto? 

Shaggy: Mercedes!

KinKats: Und wie nah bist du diesem Traum schon gekommen? 

Shaggy: Gar nicht, ich muss noch den Führerschein machen xD

s12

6 Responses
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *